Ein Quilt über Jahre, begonnen beim couchsurfing

Öfters habe ich hier schon den Blick auf einen Quilt gelegt, der als sogenanntes UFO (unfinished object) durch die Jahre gezerrt wurde. Immer wieder weggepackt, immer wieder irgendwo heraus gekramt.

Warum ist das so? Warum kann man sich von den DIY-Sachen, die man nicht beendet, nicht einfach auch mal trennen. Zack und weg.

Vielleicht, weil man damit etwas sehr Unangenehmes zugeben müsste: und zwar, dass man nicht wirkliches Durchhaltevermögen hat. Dass man ein Strohfeuer ist und keine wirkliche Leidenschaft hat. Oder weil man sowas genauso aufbewahrt, wie die Skinny Jeans, die einem das letzte Mal um den eigenen Abiball herum gepasst hat: Des wird schon wieder. Eine Tages. Eines Tages mach ich das Scheiß-Teil fertig oder passe in diese verfluchte Hose auch wieder rein. So is es. Es ist die blanke Hoffnung. Und die Hoffnung stirbt bekanntermaßen ja zuletzt.

Welch Freude, dass es heute soweit ist. Nicht für die Jeans, die ich hinten in meinem Schrank schön zusammengefaltet aufbewahre, aber für einen Quilt.

CS Quilt Detail

Ein Quilt ist eine Decke, die aus drei Lagen besteht. Das Top, das man zuerst näht und das auch irgendwie kunstvoll oder aufwendig ist. Das Unterteil, dass aus einem Stoff oder aus großzügig Zusammengenähtem besteht und dazwischen ein Vlies. Nachdem man das Top beendet hat, steckt man die drei Lagen aufeinander und macht das, was einen Quilt zum Quilt werden läßt: man näht wieder irgendwie kunstvoll die drei Lagen zusammen. Das ist der Vorgang, der *quilten* heißt. Und dann, ja dann, näht man einen Rand hin. Meistens per Hand. Bei manchen Quilt habe ich auch die drei Lagen per Hand zusammengenäht. Aber das ist eine andere Geschichte. Ihr seht sofort, dass es bei diesen ganzen Zwischenschritten eine Menge Potential gibt, warum das Ding liegen bleibt und zum UFO wird: Nur das Top zu Ende genäht. Nur die Lagen aufeinander gequiltet, aber den Rand noch nicht. Blabla. Ein Trauerspiel.

Diese Mal habe ich den Quilt-Teil mit meiner Stickmaschine gemacht. Ein Ewigkeitswerk, aber gelohnt hat es ich schon.

Ich kann also total stolz berichten, dass dieser Quilt, erwähnt am 12. Juni 2016 und am 27.Juli 2014, begonnen vor über 5 Jahren seinen glorreichen Anschluss gefunden hat.

Wie ich schon erwähnt habe, ist es ein sogenannter Swap gewesen. Also aus irgendeinem Grund schließen sich Mehrere zusammen und tauschen vorgegebene Teile aus. Damit entsteht ein Top, dass nicht nur von dir selbst genäht wurde. Die Gruppe, die diesen Quilt mitgenäht hat, waren alles Leute, die ich von der Plattform couchsurfers kannte. Die Couchsurfer bieten Fremden Unterkünfte an oder zeigen ihnen ihre Heimat. Ich habe das vor mehreren Jahren sehr gerne gemacht. Als Gast und auch vor allem als Host. Ein Ehepaar aus Indien, ein U-Bahn-Zugführer aus Paris, eine alleinerziehende Mutter aus Kolumbien auf der Suche nach sich selbst.

I would like to thank Arika from Texas. I remember that you managed the whole exchange. Thank you.

Arika Texas

The only person I finally once met in real life was Linda Carrier. I remember your visit at my house and the family stories we shared. Now, as a mother, I understand how deep your love for your daughter is – and for all of your children. Thank you.

Linda Carrier Quilt

I would like to thank Sophie from Louveciennes, France.

Sophie France

I send my best wishes to Angela Eckert in Canada.

Angela Eckert Canada

 

And would like to thank Sandra from Massachusetts, USA.

Sandra Massachusetts

I hope that Carole Mosser from Hagenthal le Haut in France read this: Thank you. Carole Mosser CS Quilt

The finished quilt looks amazing and is now not a CS quilt for stranger. (I know that was the idea…) Life changed a lot and there are no CS visitors in my house anymore. I searched some of your profiles and think that some of you have left the Couchsurfing thing years ago. Like we did. The quilt is still here and I have good memories with couch surfing. The quilt is now loved by my little children and they use it for building caves in their room. Thank you all.

CS Quilt ganz

4 Kommentare

  1. So schön, gut‘ Ding braucht eben Weile – ich habe ja auch schon seit (mittlerweile) Jahren meine Quadrate für die Decke hergerichtet… vielleicht sollte ich sie mir nun doch mal zu Gemüte führen. Aber bei mir gibt es nur Kastln und Rand drum rum und kein Quilt, arüber sehe ich mich beim besten Willen nicht aus.

  2. Hallo Sabine, yes I read your message from CS. I don’t know why but I started getting messages from the family group again, and delete them all as they come. Here it was a real message so I took a look, and went on the blog. Cool ! Good thing I did, your quilt is finished and looks good !
    So you left CS too. We are now on BeWelcome but it’s not the same anymore. We miss the original CS spirit but have kept in touch with people we hosted.

  3. Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und bin begeistert! Seit 2 Monate bin ich Münchnerin (bzw. wohne etwas außerhalb). Einen Quilt will ich schon lange mal beginnen, habe aber noch zu viele andere offene Projekte. Wenn man als Mama nur etwas mehr Zeit hätte, seufz. ;-)

    Beste Grüße aus dem Umland,
    Lyhako

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 Fadenvogel

Theme von Anders NorénHoch ↑