Menu

Auf Stoff stempeln: Stempel starter Kit von brother im Test

Das Thema Stempeln tauchte für mich vor allem beim Thema Tüddelkram mit auf. Ich wollte gerne auf die genähten Sachen kleine Aufnäher mit lustigem Kram oder dem Fadenvogel als Label nähen. Ich denke, dass man diese kleinen Sachen gut stempeln kann. (unbezahlte Werbung, da Verlinkung)

Deswegen war mein Weihnachtsgeschenk an mich ein Tiefschnittmesser für den Plotter, eine neue Matte und ein Stempelkit für Brother.  (unbezahlte Werbung)

In dem Stempelkit sind Silikonmatten, mit denen man sogenannte Clearstamps machen kann. Das Silikon wird ausgeschnitten und auf einen Acrylblock gelegt. Darauf haftet das Silikon so gut, dass man damit stempeln kann.

Meine Fehlerliste beim Stempeln auf Stoff:

  • Mit einem Kreidestift vorzeichnen, wo man ungefähr stempeln will. Seriously, man verliert den Überblick.
  • Den Stoff ausschneiden und vor dem Nähen bestempeln. Warum? Siehe nächster und übernächster Punkt:
  • Stempelfarbe ist auswaschbar, bevor man es durchtrocknen und mit Hitze fixieren kann. Das bedeutet, dass man bei einem Stempelfehler das ganze Teil kurzerhand in die Wäsche gibt. Im Bestfall nur ein Schnittteil.
  • Mit Hitze fixiert man den Stempelabdruck. Im Probewaschen habe ich sehr gute Ergebnisse erzielt. Meine Waschmaschine hat ein Kurzwaschprogramm und die Stoffstempel werden wohl in Zukunft nur da landen.  Ich habe mit Bügelpresse auf 200 Grad 15 Sekunden lang gepresst. 200 Grad ist das höchste, was ein Bügeleisen hinbekommt. Mittlere Hitze ist 150 Grad. Im Internet habe ich keine eindeutige Erklärung gefunden. Einige reden von mittlerer Hitze, andere von hoher Hitze. Deswegen habe ich mich für 200 Grad entschieden, um auf Nummer sicher zu gehen.  Kommt jetzt natürlich auch auf den Stoff an….Auch wegen der Handlichkeit ist es jetzt einfach gut, wenn man nur Schnittteile pressen oder bügeln muss.
  • Schneidet mit dem Plotter immer noch ein Kreis oder Quadrat um euren Stempel. Damit habt ihr ein Negativ, dass wiederum auch als Stempel verwendet werden kann und ihr könnt Teile (wie bei mir sind es Einzelteile) besser auf dem Stempel ausrichten. Einfach das Negativ auf den Acrylblock geben, die Teile hineinlegen und dann das Negativ abziehen. So liegen Einzelteile wie die Tierspur richtig.
  • Silikon kann man nicht filigran bearbeiten. Wer filigrane Sachen sucht, muss auf anderes Material zurückgreifen. Die winzigen Punkte der Krallen waren das höchste der Gefühle bei mir. Andere Probestempel mit kleinen Buchstaben haben nicht funktioniert.
  • Der Untergrund muss eben sein. Wer Stoff bestempelt, sollte seine Schneidematte, die herumliegenden Stecknadeln usw. aufräumen. Eine kleine Welle reicht und ihr stempelt nicht das auf den Stoff, was ihr wollt. Ich habe mein Schnittteil zweimal in die Wäsche gegeben, weil ich mich selbst daran nicht gehalten habe. Harte Schule.

Auf facebook und auf Instagram habe ich ein kleines Video zum Thema Stempeln gemacht. Schaut vorbei, wenn euch das Thema näher interessiert. So, jetzt verabschieden wir das Jahr 2020 mit Nachthemden mit Tierspuren. Die Spur ist eine Fuchsspur und da wir dieses jahr den Jahreswechsel auf der Couch verbringen, gibt es eben Nachthemden. Das Schnittmuster ist selbst erstellt. Grundlage ist das Raglanshirt von Pattydoo. Ich habe die Seiten ein wenig ausgestellt und verlängert.

Neue Artikel im Blog
DIY / mit Plotter

Coole Füchse

Keine Ahnung, wie es euch geht, aber bei uns ist eine Art Scheinnormalität ausgebrochen.…

23. Oktober 2021

No Comments

    Leave a Reply