Schlagwort: nähen

Kleiner Mann – neu eingenäht: ottobre 1/2016

Manchmal komme ich nicht dazu. Manchmal schon.

Wir alle haben unser eigene Zeitkonto und wenn da mal im Plus ist, dann kommen wir auf die verrücktesten Ideen: mal 5 Minuten länger duschen, mal die Milchleitung der Kaffeemaschine reinigen und einen echten Cappuccino rauslassen, mal ein Buch lesen, mal was nähen.

Vor kurzem habe ich das jüngste Familienmitglied eingenäht. Mit einem ärmellosen Strampler aus der Ottobre vom Frühjahr 2016. Ich habe von meiner Mama einen kuscheligen Sweat ‚geborgt‘ und ihm ein kleine Eichkatzerl drauf gestickt. Das Stickmuster kommt von urban threads – toller Shop, by the way.

Mit nur einem Body drunter sind Strampler meine Lieblingsgarderobe für Zwergerl. Das ist dann wie: mit einer kleinen Decke umhüllt.

 

Dieser Beitrag findet seinen Weg zum

creadienstag

made for boys

 

Ein Rock zu Leonhardi – Trachtenrock selber nähen

Trachtenrock selber nähenIn meinem Beitrag über die Tölzer Leonhardifahrt habe ich ja schon erwähnt, dass ich mich trachtenmäßig dem Landleben ein wenig angenähert habe. Dabei darf nicht unerwähnt bleiben, dass ich sehr wohl Tracht besitze. Das trägt man in München genau einmal im Jahr: Firmenausflug Oktoberfest.

Oder – für die ganz Harten – Starkbierfest Nockherberg.

Dabei ist der Landhauschick ein weit gefasster Begriff. Von Plastik-Dirndl-Grauen bis hin zu den Must-Haves der ersten Herbsttage. Also: ein modisch weit gefasster Begriff. Ich habe ein wenig herumüberlegt….

Für mich war dann aber schnell klar: ein Rock muss her.

Nicht zuletzt deswegen, weil die Rockmacherin hierzulande große Wellen schlägt, aber ihre ganze Kollektion eine Preiskategorie erreicht, die man trotz heimischer Produktion und lokalen Stoffen nicht so einfach ausgibt.

Aber das Nachnähen ist gar nicht nur auf meinen Mist gewachsen. Hier ein sehr schöner Beitrag von einer anderen Bloggerin: >KLICK<

Trachtenrock nähen Rockmacherin

Nun aber zu meinem Rock.

Der Schnitt ist von hier.

Den Bund habe ich ein wenig verlängert.

Und mit den Falten, da habe ich mich ja lange beschäftigt.

Trachtenrock nähen Kellerfalte

Der erste Trick ist, dass man einen schweren Stoff nimmt. Ich habe Leinen verwendet.

Der zweite Trick ist, dass man die Falten sehr tief legen sollte…und auch nicht zu viele. Ein Rock in dieser Länge hat schnell etwas mädchenhaftes. Da muss man aufpassen, dass er nicht zu sehr *aufspringt* bei zu vielen kleinen Falten.

Ich würde bei einem zweiten Versuch zuerst die Passe nähen und dann den Stoff für den Rock  in Falten legen ohne den Stoff vorher geschnitten zu haben. In diesem Schnittmuster sind die Falten nämlich sehr klein. Für einen Trachtenrock daher eher schwierig.

Bei Leinen braucht man eigentlich keine Overlock, es läßt sich sehr gut  mit einer Nähmaschine nähen. Allerdings habe ich für den Reißverschluss hinten einen nahtverdeckten Reißverschluss verwendet…und da gibt es so ein kleines geniales Füßchen dazu…Näheres hier.

Rock_Tracht

Insgesamt bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Es ist kein Dirndl, aber mit einem Mieder getragen für mich eine schöne Alternative. Ein wenig stolz stelle ich ihn zu den anderen in die Sammlung zu Rund ums Weib.

Outdoorjacken selber nähen – cold stopper ottobre 4/2014

Ottorbe 4 2014 cold stopper headerEin großes Nähprojekt im November waren die Outdoorjacken der Jungs. Meine Kinder sind 3 Jahre alt und haben jetzt Größe 104. Eigentlich passen ihnen auch Sachen in kleineren Größen, aber ich kaufe nichts mehr unter 104.

Der Schnitt ist aus der Ottobre 4/2014. Diese Zeitschrift habe ich inzwischen abonniert, denn vor allem die Kinderschnitte sind sehr gut umzusetzen. Nach ein paar Ausgaben hat man ein schönes Sortiment an verschiedenen Möglichkeiten, die man eigentlich immer wieder verwenden kann.

Der Schnitt des sog. *cold stopper* ist eigentlich für Fleece gedacht, aber ich wollte eine regensichere Variante aus Softshell.

Ottobre 4 2014 cold stopper

Den Softshell habe ich bei extremtextil bestellt. Ein sehr gutes Material ist da gekommen. Gut zu verarbeiten und sehr schön zu tragen. Die Neonfarben finde ich toll, da im dunklen Nieselwetter jetzt die Kinder gut zu sehen sind.

ottobre 4 2014 cold stopper 3

Genäht wurde das Ganze mit einer Nähmaschine ( Elna 6600) und einer Overlock-maschine (babylock). Das Material verzieht sich aber gar nicht so schlimm, deswegen ist es wohl auch mit einer guten Nähmaschine zu nähen, ohne dass man wahnsinnig wird. Allerdings macht man ja *Löcher* in die Membranschicht, deswegen ist es zu empfehlen bei diesem Material auf alle Fälle eine Jersey-Nadel zu nehmen. Damit man nicht zu große Löcher sticht.

Ottorbe 4 2014 cold stopper 2

Da das Material wirklich toll ist, hat der Papa eine ähnliche Jacke bekommen – ohne Neon. Der Schnitt ist ein furchtbar konservativer, aber ich wollte eine Jacke, die ich ein bisschen ähnlich abwandeln konnte und man nicht auf den ersten Blick, aber auf einen zweiten sieht, dass die Jacken irgendwie zusammengehören.

kwik sew K4017

Schnitt ist Kiwi sew K4017.

Ab damit zu made for boys – eine schöne Zusammenstellung für Jungsklamotten.

 

Vom Dirndl-Grauen und den Trachten

Dirndl oder TrachtVor einem Jahr habe ich über das Dirndl-Grauen geschrieben: Das Oktoberfest als Anwohner. Dieses Jahr erlebe ich das Oktoberfest als Fernsehbeitrag, wie Millionen andere. Nicht mehr das Pappsüße in der Luft, kein Echo *Hey, hey, Baby, huh ah* in der Ferne. Überfüllte U-Bahnen, Kotzflecken am Wegesrand, Security beim Rossmann, Faschingsdirndln. Alles Vergangenheit.

Das Dirndl-Grauen ist vorüber, aber damit ist das Dirndl aus meiner Umgebung nicht verschwunden.

In Bayern tragen die Kellnerinnen Dirndl. Das ist wohl in ganz Bayern so. Aber hier auf dem Land ist das Dirndl auch manchmal das Outfit, in dem man ins Theater geht. Also das Spiegelbild zum städtischen Cocktailkleid? Das Dirndl wird zur Tracht und ich denke, dass es bei vielen das teuerste und damit schönte Kleidungsstück im Schrank ist. Hält man ein 200€-Dirndl schon für teuer fürs Oktoberfest, kann man hier auch 1000€ ausgeben. Dafür wird es getragen, bei Festen oder bei sonstigen speziellen Anlässe.(Welche genau das sind, werde ich genauer beobachten, aber ich habe eine Einladung für den Abschied der Kindergartenleitung im Postfach, mit Andacht in der Kirche, ich bin mir fast sicher, dass man dort auch in Tracht erscheint. Nicht nur, aber doch einige)

In der Volkshochschule sind die Nähkurse für Trachten bereits frühzeitig ausgebucht. Im örtlichen Stoffgeschäft sind gefühlte 65% der Stoffe Trachtenstoffe. Zumindest die Schützen werden doch jährlich neu genäht. In meinen stofflichen Hot-Spots in München gibt es die schon auch, aber da ist man mehr der Mode unterworfen, da es um die Zeit auch viel Spitze gibt. Statt Baumwollstoff für die Schürze Spitze zu nehmen wird hier wohl eher belächelt.

Aber nicht nur die Frauen sind in teuren Trachten unterwegs, auch Männer philosophieren gerne über Leder, Knöpfe und haben sich ihre Hosenträger mit Gobelin besticken lassen. Mit dem passenden Muster zum Heimatdorf. In ein paar Jahren werde ich wohl die Menschen anhand ihrer Tracht zu Dörfern zuordnen können, die keine 20km auseinanderliegen. Kann auch ein Hobby sein.

Meine eigene Tracht behandele ich noch stiefmütterlich. Sie wird zur Reinigung gebracht, jedes Jahr zum Arbeitstreffen auf der Wiesn ausgepackt und dann wieder eingepackt. Aber ich kann nicht sagen, dass das alles hässlich wäre. Viele lassen Trachtenelemente in ihre Alltagskleidung einfließen, wahrscheinlich ohne es zu merken. Ein Janker aus Schafwolle über eine Jeans, ein Rock aus Trachtenstoff, Schuhe, Taschen, Hüte.

Heute morgen habe ich eine Mutter beim Abgeben der Kinder im Kindergarten in Tracht gesehen. Sie könnte eine der Kellnerinnen sein, aber es wäre auch möglich, dass sie zu einem Banktermin geht oder sie irgendein besonderes Arbeitstreffen hat. Weißwurstfrühstück mit dem Kunden? Es könnte aber auch sein, dass sie zur Wiesn fährt. Mit der Bayerischen Überlandbahn in unter einer Stunde. Alles ist immer möglich.

Einen kurzen Blick über die Trachtenstoffe habe ich schweifen lassen heute im örtlichen Stoffgeschäft, vielleicht ja doch mal ein Rock. Noch bin ich bei anderen Stoffen. Aber, wenn man wo wohnt, wo einem auch mal eine schöne Tracht über den Weg läuft und nicht nur das Dirndl-Grauen vor dem Oktoberfest, kann sich auch das ändern.

Wie man eine Tasche mit Bügelverschluss selbst näht

Bügeltasche nähen fertigSo, nach monatelanger Nähabstinenz im Blog mal wieder ein paar Zeilen zu den aktuellen Projekten.

Ein Projekt war eine Tasche zu einem Kleid anlässlich der schon mal erwähnten Hochzeitsfeier.

In einem kleinen Nähladen (wie romantisch, stimmt aber tatsächlich) habe ich einen Bügelverschluss erworben und eine nett gemeinte, aber völlig kurz geratene handschriftliche Erklärung zur Herstellung einer Tasche dazu mitbekommen.

So weit, so gut. Es war trotzdem try and error. Eigentlich ist es aber sehr simpel.

Der Trick ist, dass man den Bügel auf ein Stück Papier legt und genau 30 Grad dreht. Dies ist dass die Öffnung des Bügels. Gut wäre es dann, wenn man dann auch noch nur bis zu diesem Punkt den Vorderstoff und den Futterstoff zusammennäht.

Bügeltasche nähen

Hat man sich so frei Schnauze für eine Taschenform entschieden, schneidet man Oberstoff, Unterstoff und Futterstoff bzw. Bügelvlies in Form und markiert sich den Punkt, bis zu dem man zusammennähen und verstürzen darf…

Bügeltasche nähen Oberstoff verstarken

Rechts auf Rechts aufeinanderlegen und den *Bauch* zusammennähen. Dies macht man einmal für den Oberstoff und dann einmal für den Innenstoff. Diese beiden Täschchen kann man nun einfach in die Bügel einkleben.

Bügeltasche Bügel fixieren

Als Band bin ich im Baumarkt fündig geworden. Es ist einfach eine simple Kette – Meterware.

Bügeltasche fertig 1

Dieser Beitrag wird zum Creadienstag verlinkt.

Sonnensegel für Fahrradanhänger – Croozer in the sun

Sonnesegel Croozer anbringen

Sonnensegel Croozer anbringen 3

Sonnensegel Croozer anbringen 2

Croozer Sonnensegel anbringen 4

Kordelstopper für Croozer

Croozer2

Croozer von oben

Croozer geschlossen von oben

Sonnensegel für Croozer

Sonnensegel für Croozer

So ein Fahrradanhänger ist ein technisches Meisterwerk – gefedert, wenn das Fahrrad umkippt, kippt der Croozer nicht um, regenfest, verkehrssicher. Ich habe mich lange gesträubt, noch mal ein Transportmittel anzuschaffen. Die Kosten sind enorm, keine Ahnung, ob ich das diesmal wirklich alles immer so nutzen kann. Aber ich habe es trotzdem gekauft und mich verliebt – ich liebe dieses Teil. Ich komme schnell und sicher und mit allem und mit allen von A nach B. Wie gesagt, ein Meisterwerk….aber was gibt es nicht? Ein Sonnensegel….ich meine, da erfindet man so ein Tausendeuroteil und dann ist der Winkel des Sonneneinfalls so, dass alle Insassen mit ihren Händen vorm Gesicht jammern. Es gibt auch kein Sonnensegel zu kaufen, aber nach langen Tüfteleien habe ich jetzt eines nähen können.

Eine Gummikordel von 3 m wird so um den Fahrradanhänger geschlungen, dass das Verdeck noch auf und zu geht (ach, kurze Anmerkung am Rande: Das Verdeck sollte man beim Fahren mit Insassen schon schließen). Kordelstopper findet man im Kurzwarenregal. Ein Baumwollstoff zuschneiden, dass zwei Stoffe von 50 auf 70 cm entstehen. An der Seite habe ich zum durchfädeln der Kordel im Abstand von so 7-8 cm ein Webnamensband eingenäht. Nun gut, dass hat man jetzt standardmäßig nicht unbedingt zu Hause, aber wer viel näht, der ist damit schnell dabei, denk ich. Irgendwann bestellt man sich das im Netz.

Den Stoff rechts auf rechts legen und die Webnamensbänder mit einnähen. Umdrehen und mit einer Ziernaht fixieren – fertig.

Die Photos sind jetzt nicht im Sonnenlicht entstanden, sondern abends – die Zeit für Ziernähte, Bücher und Bloggeschichten….

Ich weiß, es ist nicht unbedingt nur was für Jungs, aber das sind ja auch alle Shirts, Hosen und andere Drachensachen auch nicht, deswegen verlinkte ich das jetzt mal zu madeforboys!

Made4boys

Made4boys

Update 2015:

Da dieser Artikel immer noch angeklickt wird (und das rührt mein Herz wirklich) und er auch schon zu persönlichen Emails (das rührt es noch mehr) geführt hat, erweitere ich ihn um folgende Detailfotos, die einige Fragen vielleicht ausräumen können:

Danke, dass daran so großes Interesse besteht!!!! Küsse an die Welt! Das Ding war die beste Investition seit langem!

Mehr zu Kindergeschichten findet ihr hier

Mehr zu Nähprojekten hier

Auf Facebook gibt es noch manchmal extra Verlinkungen.
Ich freue mich immer über likes.

© 2018 Fadenvogel

Theme von Anders NorénHoch ↑