Die 10 besten Serien-Intros

TV and me_doneSerien gehören schon immer zu meinem TOP-to-kill-a-Weekend-to-do´s. Ich stehe dabei natürlich auch auf die Vorspanntitelmusiksequenzen und habe mich über Frau Margarete zu der singenden Lehrerin geklickt und mache begeistert bei ihrer TOP-Serien-Titelmusik-Liste mit.

Ich mag es, wenn die Atmosphäre eingefangen wird und man einen Eindruck der ganzen Szenerie bekommt.

*Hüstel* ich bin natürlich gerade bei Outlander dabei…

Outlander ist die Romanverfilmung des All-time-Highlander-Klassikers von Diana Gabaldon. Eine Zeitreise-Geschichte, über die ich schon mal geschrieben habe.
Warum ist das Intro gut?
Die Geschichte ist schwer romantisch und schwer patriotisch, außerdem gibt es ein einziges magisches Detail: die Zeitreise von 1945 ins Schottland des 17. Jahrhunderts.
Sing me a song of a lass that is gone,
Say, could that lass be I?

*lass* bedeutet Mädchen, habe ich hier gelernt. Treffender geht es gar nicht. Die Zeitreisende Claire ist eine Krankenschwerter des 2. Weltkrieges und landet – nachdem sie Urlaub mit ihrem Mann in Schottland nach Ende des Krieges macht – im 17.Jahrhudnert, da sie unbedarft durch einen Steinkeis wandert. Sie versucht, zu ihrem Mann zurückzukehren, kennt aber auch einige Details und Personen aus dieser Zeit, da ihr Mann Nachforschungen zu einem seiner Vorfahren angestellt hat. Im 17. Jahrhundert trifft sie auch diesen Vorfahren – ein englischer Offizier, der sein Unwesen treibt. Sie versucht, zu dem Steinkreis zurückzukehren, wird aber bald wieder durch widrige Umstände an einen Schotten verheiratet. Diese Ehe entwickelt sich. In Pathetische, romantische und wilde Richtungen. Ich würde dringend raten, diese Serie in OV anzusehen, obwohl sie bald im FreeTV anläuft.

the 100!

The 100 ist eine dystopische Zukunfstgeschichte mit *Herr der Fliegen*-Anteilen. Ich habe sie hier schon mal vorgestellt.

Game of thrones

Okay, ich mag dieses Intro. Ich halte es für schwierig, bei dem ganzen Pathos nicht abzutriften und für mich haben sie das gut gelöst. Vor allem, weil ja ständig jemand Wichtiges stirbt….

Desperate Housewives

Ein Klassiker, fast schon. Ich mochte diese Reise durch die Frauenbilder in etwas flapsiger Art.

Es war einmal der Mensch


Es war einmal, der Mensch Intro German – MyVideo

Obwohl das natürlich ein Kindheitsthema ist, finde ich das Intro nach wie vor total passend. Die Melodie hat mir schon immer gut gefallen.

Six feet under

Six feet under ist ein Familienepos der makaberen Art. Jede Folge wird ein Mensch bestattet – und daraus entwickelt sich der Plot um die Familie, die seit Jahrzehnten ein Bestattungsunternehmen führt.

The returned/ les Revenants

Eine französische Serie um ein altbekanntes Thema: die wiederkehrenden Toten. Die Toten kehren plötzlich zurück und wissen nicht, dass sie gestorben sind. Ihr Platz ist längst nicht mehr da und so treffen sich zwei Zwillingsschwestern, die eine halb erwachsen, die andere seit Jahren tot – und noch ein Teenager. Bizarre Szenerien um die Tatsache, dass wir die Reihen schließen, wenn jemand geht.

the walking dead

Ein Wahnsinn, diese Intros. Stimmungsvoll, überladen, dystopisch – ein Geniestreich.

Star Trek Voyager

Von allen Star Trek – Sachen bin ich ein Voyager-Fan. Das Intro hat schon damals meinem ersten Freund gut gefallen. Wir haben das immer zusammen angeguckt und lagen bei ihm auf dem Sofabett.

Tatort

Ich mag das Intro von Tatort. Ich finde, dass es genau das ist, was es sein soll. Ein Couch-klassiker, ein Schwarzbrot mit Butter, ein Tatort eben.

Natürlich gibt es noch eine Menge mehr…Akte X, True blood

12 Kommentare

  1. Ooooh du hast das Voyager-Intro in der Liste! Meine Lieblings-Star Trek-Serie … daher liebe ich das Intro auch heiß und innig. Ich verbinde das Theme unheimlich mit „Heimat“ und „wohlfühlen“ …
    Am Game of Thrones-Intro musste ich mich erst warmschauen, anfangs war mir die abstrakte Darstellung zu kalt, künstlich … eben abstrakt, inzwischen mag ich es sehr, gerade, dass die Orte im Intro an die Schauplätze der aktuellen Serienfolge angepasst sind. Nur, warum manche der Orte senkrecht stehend dargestellt sind, kapiere ich auch in der 4. Staffel noch nicht …

    Deine Intro-Sammlung finde ich sehr gelungen, auch wenn ich nicht alle Serien kenne, habe ich nach dem Ansehen sofort eine Vorstellung davon. Nur das Walking-Dead-Intro habe ich nicht geschaut, Zombies finde ich zu gruselig ;)

    Losgelöst von den Serien liebe ich das Intro von „Enterprise“ innig, ebenso finde ich das von „Big Bang Theory“ großartig – die Themes in Verbindung mit den Bildern! Allerdings beschreiben dort die Intros die Serie nicht so treffend wie die in deiner Sammlung.

    • fadenvogel

      22. April 2015 at 22:57

      Danke.

      Mir waren diese Zombies auch immer zu gruselig, aber ich mag diese Geschichte so gerne – inzwischen.

      Enterprise mag ich auch als Intro – losgelöst von der Serie – stimmt. Big Bang ist nicht soooo mein Fall. Comedy ist halt nicht mein Genre…Ich bin: future, Zombies, Pathos und LoVE..

      • Big Bang Theory mag ich als Serie auch nicht sooo sehr – ich bin auch kein großer Comedy-Fan, und so gern ich das Nerd-Setting auch mag, es ist mir meist etwas zu albern (und etwas zu amerikanisch). Ganz selten schaue ich mal eine Folge …
        Aber das Intro mag ich dennoch einfach richtig gern :D Diese „Menschheitsgeschichte im Schnelldurchlauf-Intro“-Sache scheint einfach mein Ding zu sein, das ist bei „Enterprise“ ja auch drin. ;)

  2. Super Ergänzung zu Frau Margaretes Top 10! Ich kombiniere im Kopf einfach eure beiden Rankings und schmeiße noch Dexter mit rein!
    Und: Ha! Du bist auch Voyager-Fan! Ich muss mich deshalb immer von meinem Mann dissen lassen… Janeway rockt!

  3. Hahaaa ich oute mich auch als Voyager Fan – zumindest in meiner Teenie-Zeit! Ich muss zugeben, dass ich seit Jahren keine Folge mehr gesehen habe – als Ex-Hobby-Posaunenspielerin finde ich das Introlied doppelt gut ;-)

    Ich finde die Idee total gut mit den Serien-Intros – ich glaube ich mach auch mit. Ich habe gerade angefangen darüber nachzudenken und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass nicht immer, wenn der Trailer meinen Geschmack trifft, das für die Serie zutrifft und umgekehrt. Wenn man richtig Süchtig nach einer Serie ist und man sich ein par Folgen hintereinander reinzieht und der Trailer einem eeeeewig vorkommt, nervts – zB bei Homeland. Liebe Grüße und viel Spaß beim Serienschauen, *thea

  4. Ach, noch jemand, der Star Trek im Programm hat! :) Ich finde zwar das Intro von Voyager auch gänsehautmäßig toll, aber die Serie mochte ich ja leider nicht so sehr. Ich bin einfach mit der Captain Janeway nicht warm geworden…

    Danke dir fürs Mitmachen – schöne Liste, hat mich daran erinnert, dass ich „Outlander“ auch mal weiterschauen könnte… :)

  5. Ich finde das Intro von „True Blood“ auch richtig gut, obwohl ich die Serie sonst ziemlich doof finde. Hmm, ansonsten fällt mir spontan nur „Lost“ ein. Das Intro ist wie lang … fünf Sekunden? Vielleicht bin ich kein Fan von Intros. ;)

  6. Sehr gute Wahl, diese Intros: Six feet under, Game of thrones, Walking dead, Desperate Housewifes, Tatort, auch sehr gemocht. Die anderen Serien kannte ich bisher nicht, auch gut. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 Fadenvogel

Theme von Anders NorénHoch ↑