Samstagskaffee über Kinderglück

Samstagskaffee mit BananenbrotHeute bin ich wieder zum Kind geworden und habe mir ein Brot mit Banane und Honig zum Frühstück gemacht. Offiziell bin ich krank und wie jedes kranke Kind mit Sack und Pack zurück zu meiner Mama geflohen. Meine Mama klappert mit Töpfen in der Küche. Das ist für mich ein ziemlich heimeliges Geräusch. Da sitz ich nun, mit Bananenbrot und Kaffee und denke über Kinderglück nach.

Kinderglück ist für mich das einfache Glück, etwas, das man anfassen kann, meistens etwas zu essen. Bananen mit Honig ist Kinderglück. Eindeutig.

Bei was werdet ihr wieder zum Kind? Was ist für euch euer Kinderglück?

Einen schönen Samstagskaffee.

8 Kommentare

  1. Ganz klar: Apfelpfannkuchen mit viel Zucker und Zimt!
    Dir gute Besserung, lass Dich schön verwöhnen,
    LG, Mecki

    • fadenvogel

      6. September 2014 at 13:56

      Apfel in Pfannkuchen, also falsche Apelkücherl? oder Apfel gerieben im Pfannkuchenteig…das sind schon Unterschiede, wobei ich beides nur in der Theorie kenne. Pfannkuchen esse ich meistens nicht süß, sondern mit Salat und Zitronensaft…

  2. Ich war als Kind viel bei meiner Oma, weil meine Eltern ganztags arbeiteten und meine Oma nur halbtags. Sie hat mir nachnittags immer Zwieback mit Butter und welche mit Curryketchup (!) und Butter geschmiert. Ich hab das geliebt! Einen nicht unerheblichen Reiz machte auch der schöne Rosenteller mit Goldrand aus auf dem der Zwieback serviert wurde.
    Gute Besserung!
    LG jennifer

    • fadenvogel

      6. September 2014 at 13:46

      Curryketchup, wow! Zwieback mit Curryketchup, das ist grad sofort ins Langzeitgedächtnis gewandert…bei der nächten Zwiebackrunde hier werde ich definitiv daran denken…wow. Ich mag deine Oma. Ich find das toll.

  3. Für mich ist Kinderglück ein Brot mit gaaanz dick Butter drauf und dann geraspelte Milkaschokolade, am liebsten Nussschokolade. Das gab es bei meiner Oma immer…und meine Mutter hat geschimpft, wenn sie davon erfahren hat. :-)
    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag,
    Kerstin M.

  4. Jetzt machst du mich grad verlegen. Es käme mir im Traum nicht in den Sinn, zu meiner Mutter zu gehen, wenn ich krank bin. Ich habe mich so daran gewöhnt für meine Kinder dazu sein. Und so viel Zeit bleibt eh nicht, bald muss ich mich vermutlich um meine Mutter kümmern. Nein, Bananenbrot im elternlichen Zuhause ist irgendwie … für immer vorbei. Ich freu mich für dich, dass du das geniessen kannst. Gute Besserung! Regula

  5. Oh, du Arme! Gute Besserung! Hmmmm … Kinderglück. Das kann ich gar nicht so genau sagen. Ich mag es auch gerne, wenn mich jemand umsorgt, wenn ich krank bin. Macht aber heute keiner mehr so wie früher. :( Ich denke, Kinderglück ist es, wenn man einfach mal alle Verantwortung abgeben kann. Aber wann passiert das schon noch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 Fadenvogel

Theme von Anders NorénHoch ↑