• DIY

    Ein Rock zu Leonhardi – Trachtenrock selber nähen

    In meinem Beitrag über die Tölzer Leonhardifahrt habe ich ja schon erwähnt, dass ich mich trachtenmäßig dem Landleben ein wenig angenähert habe. Dabei darf nicht unerwähnt bleiben, dass ich sehr wohl Tracht besitze. Das trägt man in München genau einmal im Jahr: Firmenausflug Oktoberfest. Oder – für die ganz Harten – Starkbierfest Nockherberg. Dabei ist der Landhauschick ein weit gefasster Begriff. Von Plastik-Dirndl-Grauen bis hin zu den Must-Haves der ersten Herbsttage. Also: ein modisch weit gefasster Begriff. Ich habe ein wenig herumüberlegt…. Für mich war dann aber schnell klar: ein Rock muss her. Nicht zuletzt deswegen, weil die Rockmacherin hierzulande große Wellen schlägt, aber ihre ganze Kollektion eine Preiskategorie erreicht,…

  • Tagebuch

    Vom Dirndl-Grauen und den Trachten

    Vor einem Jahr habe ich über das Dirndl-Grauen geschrieben: Das Oktoberfest als Anwohner. Dieses Jahr erlebe ich das Oktoberfest als Fernsehbeitrag, wie Millionen andere. Nicht mehr das Pappsüße in der Luft, kein Echo *Hey, hey, Baby, huh ah* in der Ferne. Überfüllte U-Bahnen, Kotzflecken am Wegesrand, Security beim Rossmann, Faschingsdirndln. Alles Vergangenheit. Das Dirndl-Grauen ist vorüber, aber damit ist das Dirndl aus meiner Umgebung nicht verschwunden. In Bayern tragen die Kellnerinnen Dirndl. Das ist wohl in ganz Bayern so. Aber hier auf dem Land ist das Dirndl auch manchmal das Outfit, in dem man ins Theater geht. Also das Spiegelbild zum städtischen Cocktailkleid? Das Dirndl wird zur Tracht und ich…