Rezept: Semmeln vom Vortag aufbrauchen oder Das Semmelei

Ei in der Semmel HeaderMein Blog beschäftigt sich ja manchmal mit Ernährung. Die 3-Liter-Wasser-am-Tag-Challenge mit meinem Bericht über den Monat konsequentes Leitungswassertrinken. Oder meine vegane Zeit, oder meine Erfahrung mit 10wbc (deren Konzept mich bis jetzt 10 Kilo leichter gemacht hat) Ich habe nämlich grad Pause und essen zwei Wochen nur echte Kalorienbomben. Umzug ohne Döner und Pizza geht nämlich nicht. Normalerweise schreibe ich ja wenig über diese Pausen, aber heute mache ich mal eine Ausnahme und stelle euch ein gutes Rezept vor, dass ordentlich Grundlage für alles Mögliche bietet und nebenbei noch Semmeln vom Vortag aufbraucht. Das ist freilich nicht meine Idee, sondern etwas, was ich mal irgendwo im Netz gesehen habe…schmeckt und macht satt.

Ei in der Semmel oder Das Semmelei 


 

Semmeln vom Vortag aufschneiden (Nicht mittig, sondern nur eine *Kappe* entfernen)

Semmel aushöhlen

zerlassene Butter draufträufeln

Bergkäse raspeln

Ei rein

kleines Alunest formen

noch mal Bergkäse raspeln

vielleicht bisschen salzen und pfeffern

in den Backofen bei guten 180° für ungefähr 20 Minuten


Ei in der Semmel 1

 

Ei in der Semmel 2

Sabine Rest

Sabine Rest

schreibt auf diesem Blog seit 2014 mal mehr und mal weniger.
Sie lebt mit ihrer Familie zurückgezogen auf dem Land.
Sabine kann besser nähen als backen und wenn schon backen, dann nur Brot.

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Larissa//No Robots Magazine Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.