10wbc LoaddayGut,gut, jetzt sind es also vier Wochen mit der Strategie von 10-weeks-body-change, kurz 10wbc…

Nach dem ich gestern schon so allgemein die Flügelchens hab hängen lassen *KLiCK zum Samstagskaffee*, ging es mir diese Woche damit also nicht so besonders gut.

Ich esse aber weiterhin brav nach Plan, aber – wie schon erwähnt – ohne Fleisch wird es zargert, auf deutsch: ohne Fleisch ist es zäh. Sollten sich also echter Vegetarier auf diese Seite verirren, weil sie Infos zu den Programm als Vegetarier suchen: Viel Glück, aber ICH habe das nicht hingekriegt. Käse, Soja und Brot fallen ja weg, da bleiben nur Eier und Gemüse übrig.

Ich habe jetzt mein niedrigstes Jojo-Gewicht erreicht. Kennt ihr das? In meinem persönlichen Spektrum habe ich ein Höchstgewicht, also das Kampfgewicht, dass ich so über ein längeren Zeitraum mal mit mir rumgeschleppt habe,aber das ich auch schnell wieder verlassen habe. Das kurze Schockgesicht am Morgen. Echt? Wiege ich jetzt DAS? Okay, muss an meinen Tagen liegen. Wassereinlagerungen und so…und gestern Abend die Pizza, gut, nächstes Thema aber ich habe auch ein niedrigstes Gewicht, dass ich immer nach Stress oder einer kurzen diätaren, halbherzigen Phase habe. Ich habe jetzt das niedrige. Dazwischen liegen 7 kg, grob. Mein Jojo-Sprektrum. Rauf und runter und rauf und runter. Fast saisonal abhängig.

Das ist eine richtige Schallgrenze für mich. Denn ab jetzt würde es aus meiner Sicht ans Eingemachte gehen. Natürlich stockt jetzt mein Gewicht auch noch. Es geht wohl ab jetzt sehr sehr langsam nach unten. Ich gebe dem Ganzen aber dennoch eine Chance, gerade weil es so einfach durchzuhalten ist.

Bei Metabolic Balance, habe ich zu Beginn schon mal erwähnt und verlinkt, musste man sein Essen genau abwiegen und hatte keinen *Fress*-Tag als Erholung dazwischen. Diese harte Phase mit dem Abwiegen der Mahlzeiten war aber nach zwei Wochen erledigt und mein Gewicht fiel wirklich schnell. Ich kann mich erinnern, dass es ziemlich entspannt dann gegen Ende war, aber auch sehr einsam. Mit mir essen zu gehen, war damals nicht drin. Ich hatte aber damit wirklich großen Erfolg. Ich glaube, ich habe über 10 kg abgenommen und erst über Jahre wieder zugenommen.

Nächste Woche ist Halbzeit. Das Online-Portal schaltet mir jede Woche eine *aktuelle Session* frei und ich kann dann im Schnitt 3 Videos abrufen mit je einem tollen Ernährungstipp und zwei Trainingsvideos, die mich auf einer persönlichen Ebene ansprechen sollen. Detlef nennt mich darin *Du* und gratuliert mir zu meinem Erfolg und sagt, ich solle meinen Rücken gerade halten. Ich denke an Kleinkinder: Kleinkinder können auch nicht erkennen, dass das im Fernsehen nicht real ist und nehmen es als real hin. Da Kleinkinder sehr viel aus dem berühmten Freudschen *ES* bestehen und noch eine Wolke Unterbewusstsein sind, denke ich bei mir, ob das auch bei Erwachsenen funktioniert und es mir deswegen mental zwar ziemlich blöd vorkommt, aber mein Unterbewusstsein nimmt es als echte direkte Ansprache an mich persönlich wahr? Kann sein. Anders würde es auch keinen Sinn machen, warum jemand in einem Massenvideo so eine persönliche Nummer fährt.

Meine Ergebnisse:

4.Woche: -0,5 kg
Insgesamt: -3,2 kg