{3 Liter Leitungswasser am Tag} die zwei wesentlichen Dinge

Header - 3 Liter Leistungswasser am TagDer Oktober ist fast vorbei – in ein paar Tagen ist November. Meine selbst auferlegte Challenge des Wassertrinkens ist damit auch fast vorbei. Einesteils bin ich auch froh. Nicht wegen des Wassers an sich. Ich habe mich bereits völlig an Leitungswasser gewöhnt. Ein kühles Glas unaufgeregtes Wasser, the best. Dabei habe ich festgestellt, dass die ganze Herausforderung des Trinkens nur aus zwei wesentlichen Dingen besteht:

1. Gelegenheit fürs Trinken schaffen ist der größte Trick beim Wassertrinken.

Stellt euch immer ein Wasserglas hin,füllt euch eine Karaffe voll, macht es euch simpel. Meistens ist man für das regelmäßige Wassertrinken einfach nur zu faul.

2. 10 Mal am Tag Pipi machen nervt.

Das ist es. Ständig rennt man aufs Klo. An manchen Tagen habe ich das Wassertrinken immer wieder verschoben, weil ich echt keine Lust mehr hatte. Wenn man mit Kindern unterwegs ist, ein Graus. Auch so, ein Graus. Aber man sollte nicht meckern. Reinigen und das ganze System mal durchspülen- das war ja irgendwie Sinn des Ganzen.

3 Liter Leistungswasser am Tag 19.OktoberMeine Haut ist definitiv nicht besser geworden. Am Freitag, dem Monatsende, werde ich mir mal selber alle Fotos ansehen und ein Resümee dazu ziehen.

Bis dahin: Hoch die Tassen (Gläser, Flaschen,…)!

1 Kommentar

  1. Eigentlich ist viel trinken doch gut gegen übermäßigen Harndrang (so heißt es zumindest). Wenn man viel trinkt, dann weitet sich die Blase und man muss nicht mehr so oft aufs Klo. Vielleicht ist deine Blase einfach träge. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2018 Fadenvogel

Theme von Anders NorénHoch ↑