• Ernährung

    Frühstücksidee: Overnight Oats

    Wer diesen Blog bisschen verfolgt, der weiß, dass ich echt Wert auf die erste Mahlzeit des Tages lege. Wir haben Müsli selber gemacht und haben Bananen-Muffins gebacken. Seit das dritte Kind hier eigezogen ist, fällt mir aber auf, dass ich nicht mehr dahinter sein muss, dass alle anderen frühstücken – die machen das von Herzen gerne (alle) – sondern vor allem auf mich achten sollte. Mama muss frühstücken und hat dafür so um die 3-5 Minuten Zeit. Deswegen bin ich ein Fan von den berühmten Overnight Oats geworden. Gut, früher ham ma Bichermüsli dazu gesagt. Des Ganze gibt es in unzähligen Varianten. Ich stelle euch hier mal meine vor. Meine…

  • DIY,  Tagebuch

    Samstagskaffee … am Sonntag im Garten

    Diesen Samstag habe ich es nicht geschafft, einen kleinen Beitrag zum Kaffee zu schreiben. Deshalb gibt es den Samstagskaffee am Sonntag. Obwohl noch August ist, spüre ich schon an manchen Ecken den Herbst. Morgens, wenn die Luft bisschen kühler ist und ganz nass vom Nachtregen. Unsere Gartensaison neigt sich damit dem Ende entgegen und wir haben einen Haufen Tomaten, Gurken und Bohnen gehabt/haben. Die letzte/erste Zucchini versucht noch ihr Glück. Wir halten ihr beide Daumen. Gartenarbeit bindet. So eine Pflanze wächst zwar von allen, aber man muss sie zum richtigen Zeitpunkt an den richtigen Ort setzen. Und ich muss gestehen, ohne meine Schwiegermutter und ihr herzhaftes Eingreifen in unser Hochbeet…

  • Medien,  Rabeneltern

    Dinge, die sich lohnen: Hörbert

    Viele Eltern kennen den Holzkasten. Und finden ihn zu teuer für einen Kinder-Abspielgerät. Und kaufen haufenweise Plastik aus China, billig und schnell wieder kaputt. Und damit liegen die meisten deutlich über den Preis für den Hörbert. Denn eines kann ich euch sagen: Er hat bis jetzt 3 Jahre Zwillingshaushalt überlebt – ohne einen Tag Mucken zu machen. Dabei ist er von Betten geflogen, wurde wild herumgedrückt, ist vergessen worden zwischen Kissen, wurde mal an die Wand gefeuert – alles ohne zu Bruch zu gehen. Deswegen bin ich so ein Fan. Er ist nämlich großartig und hat eine extrem gute Akustik. Kauft das Ding, falls ihr noch überlegt. Dabei muss man…

  • DIY

    Babydecke häkeln … mit Schnullerband

    Ich kann nicht gut häkeln. Mein erster Versuch liegt Jahre zurück. Es ging um eine kleine Tasche und sie hat sich so verzogen, dass man sie gar nicht benutzen konnte. Viel Arbeit für nix. Jetzt habe ich die Granny Squares entdeckt. Quadrate, die sich zu Decken oder eben allen möglichen verbinden lassen. Ich mag an Häkeln, dass man nicht so viel Gewurschtelt hat und das Häkelzeug leicht mitnehmen kann. Mein erstes Projekt war diese Häkeldecke, das aus dem *originalem* Granny Square, sozusagen dem ursprünglichen Muster ohne Schnickschnack, in *Endlosschleife* besteht. Da das Käferle ein Schnuller-Kind st, habe ich den (immer verloren gehenden) Schnuller kurzerhand drangehäkelt. Eine Freundin machte mich darauf…

  • Tagebuch

    Samstagskaffee und die Frage nach dem Glück

    Wir sind in Sommerferien. Sommerferien daheim. Das heisst, mit Besuch und Ausflügen. Nach einer langen Woche des Sonnenscheins heute der erste Regentag. Die größeren Jungs sind mit dem Papa zum Metzger gefahren, ich und das Käferle bleiben zu Hause. Wir wollen heute Spätzle machen. Diese Woche kam viel Besuch zu uns. Der Besuch der anderen lässt einem ja gerne übe das Eigene nachdenken. In manchen Familien kracht es und die Leichen kommen aus dem Keller gekrochen – wobei, wie unsauber formuliert. Es sind ja gar nicht die Familien, die auseinander brechen, sondern die Paare. Papa und Mama bleibt man auf ewig. Und manche formen neue Familien oder erweiterte Teile von…

  • Tagebuch

    Samstagskaffee #3

    Heute kommt ein Kaffee aus dem Chaos. Eine befreundete Familie macht bei uns Halt auf dem Weg nach Italien. Jetzt sind es 7 Kinder hier. Zwillinge mit 5 Jahren, Zwillinge mit 2 Jahren, ein Mädel mit 3 und eines mit 8 Jahren und dazwischen unser Baby mit seinen 6 Wochen.  Der erste Zwetschgendatschi des Jahres.  Kaffee und eine Kanne Kakao.  Die Großen spielen nachher „Achterbahn“ mit dem Bollerwagen. Besser, man guckt nicht genau hin. Solang sie lachen, ist doch eh alles in Ordnung.  Die Kleineren räumen jede Spielzeugbox aus und untersuchen den Inhalt. Eine lange Schlange aus Dinosauriern wird aufgestellt.  Das Baby kommt aber nicht zur Ruhe und wir beide…

  • Tagebuch

    Samstagskaffee #2

    Meine Söhne haben sich die Schuhe ausgezogen. Jetzt schon. Verspricht ein heißer Tag zu werden.  Wir sind auf einem Spielplatz. Es ist erst halb 9. Der letzte Friseurtermin für alle Männer war nur noch um 8 Uhr morgens zu bekommen. Also sind wir vor dem Frühstück los und haben am Lenggrieser Bahnhof Kaffee getrunken. Klingt stressig, war es auch. Aber auch ruhig, als alle was zu essen hatten. So ist es mit Kindern immer: gleichzeitig stressig und ruhig. Mein großes Thema diese Woche ist tatsächlich mein eigenes Bett. Die ersten Wochen habe ich auf der Couch geschlafen, um meinen Mann nicht zu stören und meinen anderen Kindern nicht ausgerechnet jetzt…

  • DIY

    Wickelunterlage für unterwegs nähen 

    Ich bin eine Pinterella – also jemand, der sich gerne mal bei Pinterest vom schönen Schein inspirieren lässt und gleichzeitig genau weiß, dass er nie und nimmer alles umsetzen kann, was auf seinen Pinnwänden mit schmucklosen Namen wie *Nähen*, *Garten* oder *Kindergeburtstag* so herumgepinnt wurde. Ha, das habe ich schon umgesetzt: Eine Wickelunterlage. Großartiges Teil, weil ich mein drittes Kind eh nur mit mir herumziehe und so die Wickelsachen kompakt verstaut habe. Hauptsächlich habe ich mich an diesen Vorschlag gehalten. Der Baumwollstoff, den ich dazu benutzt habe, ist ein Dekostoff aus unserem allseits beliebten schwedischen DIY-Möbellager und dafür bestens geeignet. Sollte ja alles ein bisschen was aushalten können und sich…

  • DIY,  Tagebuch

    Zu Hochzeiten wird Geld verschenkt

    Das Baby hat dafür gesorgt, dass wir von den drei Hochzeitseinladungen diesen Sommer zwei sausen lassen mussten. Noch im Krankenhaus liegend, musste mein Mann zu der dritten alleine hingehen. Was halt so alleine heißt bei uns die Tage. Mit 2/3 der Kinder halt hingehen. Hier am Land gibt es Frauen, denen sträuben sich die Nackenhaare bei Hochzeiten, weil *de so deier san* (weil die so teuer sind) Versteh ich ja nicht. Obwohl Geldgeschenke jetzt auch bei modernen Stadt-Hochzeiten üblich sind, aber dann habe ich mir mal erzählen lassen, was an den großen Bauernhochzeiten im Voralpenland zwischen Bad Tölz, Bad Heilbrunn, Garmisch und Tegernsee so teuer sein soll. Mahlgeld wird veranschlagt.…