• Medien

    Schöne Texte von den anderen

    Das Meer der Texte ist groß. Tausende Blogs zu allen Dingen und allen Leben scheint es zu geben. Manchmal wandere ich herum und lasse mich von Text zu Text spülen. Manche Blogs bleiben mir in Erinnerung, andere verschwinden wieder im Meer. Ein paar Sandkörner habe ich euch festgehalten. Vor allem jene, die mir neu sind. Vanessa hat einen unglaublich schönen Text für sich selbst geschrieben. Über einen sehr privaten Jahrestag. Sehr leise und berührend. Die schnellen Urteile, die halben Blicke auf fremde Leben sind das Thema dieses Textes. Marcella lebt ein Leben, dass sich viele nicht vorstellen können. Anders und doch normal, heißt ihr Blog. Für mehr Realität macht eni…

  • Tagebuch

    Weibamarkt in Bad Feilnbach

    Szene am Frühstückstisch. Heute morgen. Einer meiner Söhne fragt, was das für ein Markt sei, wo wir heute hinfahren. Vater: Hmmm, so was wie ein Bauernmarkt, glaub ich.  Sohn: Oh, gibts da Hühner? Vater (lacht): Ich glaube, es gibt viele Hühner da.  Diese Wochenende findet der 26. Weibamarkt in Bad Feilnbach statt. Ein Geheimtipp unter den Landfrauen, der sich allerdings schon ziemlich herumgesprochen hat – ein gut besuchtes Stückchen Klangschalenromantik. Alles findet um einen Gasthof herum statt und ein Marktständchen steht neben dem anderen. Auch im Gasthof haben sich Aussteller eingefunden. Jedes Eckchen wird für die schönen Dinge benutzt. Der Markt rund um die *Kraft der Weiblichkeit* findet zweimal im…

  • DIY

    Erste Versuche mit einer Stickmaschine: brother innov-is NV 800E

    Seit Weihnachten habe ich eine Stickmaschine. Es ist eine ziemlich geile brother innov-is NV800E. Die Firma *brother* hat einen schlechten Ruf bei Overlock-Maschinen, aber Stickmaschinen sind auch ihre Heimatadresse. Die kommen von dem Thema, die können das. Inzwischen wird also auch gestickt, wobei die meisten da nur überrascht die Augenbrauen heben und meinen, dass so eine Maschine das wohl alles schon automatisch machen kann und man eigentlich nix mehr zu wissen braucht. Stoff einspannen, Knopf drücken – fertig. Na ja, so ganz so ist es nicht. Stickmaschinen sind zickige Zeitgenossen – die sticken dir nur schöne Dinge in Stoff, wenn ihnen ALLES passt. Vom korrekt aufgewickelten Unterfaden über die richtige…

  • Tagebuch

    Kleinigkeiten vom Leben auf dem Land

    Ich komme aus München. Ich bin da geboren worden und bis auf ein Jahr in Berlin, habe ich auch immer dort gelebt, studiert, gearbeitet, bin unglücklich dort gewesen und glücklich. Jetzt wohne ich noch nicht mal mehr in einem Dorf. Wenn ich aus dem Wohnzimmerfenster sehe, dann sehe ich kein Haus mehr, nur die Berge. Liegt vielleicht auch daran, dass wir auf einem Hügel wohnen, aber egal. Wobei man München ja auch gerne provinziell nennt. Aber es ist trotzdem irgendwie schon eine Stadt. Wer von der Stadt auf´s Land zieht, der macht sich da seine Gedanken. Was anders werden wird, vor allem auf welche Dinge man keinen Einfluss hat und…

  • Ernährung

    Der erste Eindruck einer Online-Diät: Sophia Thiel

    So, wie angekündigt der erste Hintergrundbericht zu einer neuen Runde fetter Vogel macht seine Frühjahrkur. Letztes Jahr habe ich bereits ein Online-Programm gemacht: 10 weeks body change mit Detlef D. Soost. Hier zum Bericht der damaligen *Ersten Woche*. Grundsätzlich kann ich euch verraten, dass es keinen großen JoJo-effekt gegeben hat. Yeah! Die damaligen 6 kg wurden zu 10 kg, weil ich mich danach noch ein wenig daran gehalten habe und mit Gymondo (ein Internet-Fitnessstudio) den Sportteil auch weitergemacht habe. Aber, dieses Leben schwappt halt auch mal weg, wenn man nicht so konsequent dabei bleibt. Da pendelt man sich dann so ein bei einer Zahl auf der Waage. Richtig unzufrieden bin…

  • Rabeneltern

    Vom Einschlafen und Durchschlafen

    Meine Kinder teilen sich ein Zimmer. Es ist groß, hat sogar eine zweite Ebene und da sie in diesem Haus ja nicht alt, sondern nur erwachsen werden sollen, denken wir gar nicht an zwei Zimmer. Alleine das Spielzeug gehört ihnen zusammen. Das auseinander zu diskutieren – unmöglich. Jeder besitzt aber einen eigenen Schrank und seit Neuestem eine handbemalte Kiste aus dem Baumarkt. Darin legen wir die Kleidung für den nächsten Tag. Unsere Langschläfer-Familie hat morgens nämlich überhaupt keine Zeit, sich um die Anziehfragen zu kümmern. Unsere Kinder sind jetzt 3 Jahre alt. Im Sommer werden sie 4. Ihre Betten stehen Kopf an Kopf – dazwischen steht ein kleiner Stuhl. Wenn…

  • Medien

    Musikvideos von früher

    Einer meiner absoluten must-read-Blogs ist ja das No robots magazine. Larissa und ich haben uns auch schon mal im Off getroffen und – was soll ich sagen – ich mag sie einfach. Sympathisch, ein bisschen nerdy, a weng verschroben, offen und ohne Klimbing. Musik ist ihr eine Herzensangelegenheit. Immer wieder taucht das Thema auf ihrem Blog auf und diesmal hat sie ihre Lieblingsvideos für uns zusammengestellt. Mann, Musikvideos. Das waren echt noch Zeiten. Gerade als ich zum Kommentarfeld ansetzen wollte, meinen Senf dazulassen, habe ich einen Moment zu lange gezögert und mal geguckt, was ich so vor Jahr und Tag an Musikvideos toll fand. Und, tja, Larissa. Hier mein *Kommentar*:…

  • Ernährung

    hello fresh: Erfahrung mit der Kochbox

    Das Einkaufen am Land ist zäh. Für jede Flasche Milch fährt man hier erst mal ne Strecke. Kein Wunder, dass man mit Speisekammern und großen Gefrierschränken ausgestattet ist. Planung ist das Zauberwort – sich erst gegen 19 Uhr zu überlegen, was man denn kocht, um dann spontan noch um die Ecke einkaufen zu gehen. Geschichte für mich. Da kamen mir die neumodischen Angebote für Kochboxen wie gerufen. Ich habe mich vor 3 Monaten für hello fresh entschieden und fasse euch mal hier meine Erfahrungen zusammen. Dieser Artikel ist keine Kooperation: Die wissen gar nix davon. Zuerst einmal muss man sich klar machen, was man da einkauft. Es ist eine Kochbox,…

  • Tagebuch

    Die Schere im Kopf: #regrettingbloggerhood

    Ein eben nicht handelsüblicher Familienblog (I Love Noch ne Muddi) hat die Frage nach der Schere im Kopf gestellt. Die Schere, die man selber hat, wenn man öffentlich seine Alltagsgeschichten ins Netz trägt. Ob das denn ein Problem wäre. Ob man schon mal bereut habe, dass man bloggt. Zugegeben, ich habe auch schon Beiträge von öffentlich auf privat umgestellt, vor allem aber deswegen, weil das Thema des Blogs sich über die Zeit verändert hat und manche Beiträge einfach keinen Sinn mehr machten. Erzähle ich im privatem Umfeld viel davon? Keine Ahnung, ich mache jetzt kein Geheimnis draus. Ich lade auch mache meiner Freunde direkt ein, hier mitzulesen. Aber es ist…