• Tagebuch

    Adventskranz selber binden

    Kindergarteneltern erinnern mich an Klassenkameraden – mit manchen freundet man sich an, andere würde man auf der Strasse nicht wieder erkennen. Und ab und an gibt es dann Aktionen. Diesen Freitag werden Adventskränze in der Kirche verkauft. Diese Adventskränze werden von den Kindergarteneltern vorher gebunden…but, let´s face it: diese Kränze werden von den Müttern vorher gebunden. Nun gut, ich hatte Zeit und habe mich eingetragen. Ich habe zwar noch nie einen Adventskranz gebunden, aber man sollte sich die Dinge ja immer erst grundsätzlich angucken. Im Hinterkopf meines städtischen Ichs muss ich aber zugeben, dass ich die Vorstellung von klassischen Adventskränzen oder Türkränzen schon sehr sehr *hüstl* spießig finde. Der Vorraum…

  • DIY

    Outdoorjacken selber nähen – cold stopper ottobre 4/2014

    Ein großes Nähprojekt im November waren die Outdoorjacken der Jungs. Meine Kinder sind 3 Jahre alt und haben jetzt Größe 104. Eigentlich passen ihnen auch Sachen in kleineren Größen, aber ich kaufe nichts mehr unter 104. Der Schnitt ist aus der Ottobre 4/2014. Diese Zeitschrift habe ich inzwischen abonniert, denn vor allem die Kinderschnitte sind sehr gut umzusetzen. Nach ein paar Ausgaben hat man ein schönes Sortiment an verschiedenen Möglichkeiten, die man eigentlich immer wieder verwenden kann. Der Schnitt des sog. *cold stopper* ist eigentlich für Fleece gedacht, aber ich wollte eine regensichere Variante aus Softshell. Den Softshell habe ich bei extremtextil bestellt. Ein sehr gutes Material ist da gekommen.…

  • Tagebuch

    Aufruf zur Blog-Nostalgie: Wie habt ihr angefangen?

    Letztes Jahr habe ich begonnen, ernsthaft diesen Blog zu füllen. Manchmal wünschte ich mir, ich könnte hier privater schreiben und manche Artikel kommen gar nicht zum Zuge, die ich tippe oder mir nur ausdenke. Manchmal überlege ich mir, einen privaten Teil zu machen, zu dem nur ich und eine Handvoll Menschen Zugang hätten. Ich verstehe auch langsam, warum es Blogger gibt, die plötzlich aussteigen oder ihren Blog nur noch im Privatem füllen. Manchmal wünsche ich mir aber für den einen oder anderen Artikel mehr Aufmerksamkeit oder Austausch. Da wundere ich mich, wenn er im Nirvana des digitalen Überfluss völlig verschwindet. Dann gucke ich mir Statistiken an und frage mich, warum…

  • Tagebuch

    *Leonhardi war* – ein Bericht aus Bad Tölz

    Wer in Tölz wohnt, kommt an Leonhardi nicht vorbei. Schon zum Anfang des Kindergartenjahres wurde ich darauf hingewiesen, dass am 6.November, also zu Leonhardi, die Einrichtung geschlossen sei. Beim Kaffeetrinken mit den anderen Kindergartenmüttern wurde es dann sehr deutlich: Auf Leonhard wird hier regelrecht hingefiebert. Was noch alles zu diesem Tag fertig sein muss…Die Geschäfte haben zu, die Hauptstraße ist gesperrt, der Janker für den Neffen muss fertig gestrickt werden. (An dieser Stelle ein Teaser: auch ich habe noch zu Leonhardi etwas fertig gemacht, was hier bald vorgestellt wird. Und JA, es hat etwas mit Tracht zu tun) Gut, ich bin auch hier mittendrin aufgewachsen, ich kenne Leonhardi. Das hat…

  • Tagebuch

    Musik & du – ein Song für die Zeit als Teenager

    Maribel Skywalker trägt jeden Monat nach euren Songs. Diesen Monat geht es um eine Lied zu eurer Teenagerzeit. Ein *young and wild and free* Mix … Larissa von No Robots fällt da vor allem die Stadt ein. Die Stadt als Symbol. Nicht mal irgendeine Konkrete. Bei mir ist das ziemlich konkret. Die Stadt. Mit einer Cordjacke vom Kleidermarkt, weiten Cordschlaghosen und Anstecknadeln gelangweilt durch Camden Market zu marschieren, dabei Zigaretten zu rauchen und ein abgewetztes Buch unterm Arm geklemmt zu haben – das war es. August 1998. Dabei wurden kaum Fotos geschossen, weil man sich nicht zu touristisch geben wollte. Aber selbst wenn es damals Selfiesticks gegeben hätte, wir wären…