• Medien

    Dark Canopy und Dark Destiny von Jennifer Benkau

    Kennt ihr das? Wenn man von einem Buch so gnadenlos in den Bann geschlagen wird, dass es eigentlich keinen Spaß mehr macht? Wenn man die halbe Nacht liest und sich verzweifelt im Internet spoilern will, es aber nicht schaffte, weil keiner die entscheidenden Informationen verrät? Wenn man wirklich erleichtert ist, wenn man das Buch ausgelesen hat und es einem damit wieder entlässt? Mir passiert das nicht oft. Ich lese dystopische Jugendbücher und ich bleibe als erwachsene Frau dann doch eher Herrin der Lage, spiele in Gedanken bisschen mit der Idee, träume ein wenig, aber entlarve dann meist die lächerlichen Details und spotte in Gedanken über das eine oder andere. Nicht…

  • DIY

    Das Kleid meiner Träume: Nähen mit der Overlock

    Diesmal ist es so, wie ich es wollte. Ein Kleid, dass ich einfach gerne trage. Schlicht, modisch, schwerer Jersey, Kapuze und Taschen. Dabei habe ich mich an verschiedenen Verziehrungsstiche meiner Overlock versucht. Flatlock Eine Flatlock verbindet zwei Stoffteile. Auf der einen Seite ist der Ober- und Unterfaden zu sehen, allerdings ist der Faden, der mit der Nadel genäht wird, so *locker* eingestellt, dass sich dieser beim Auseinanderziehen zu einer Art *Treppenmuster* entsteht. Man muss den Stoff also rechts auf rechts legen. Ich sehe den Stich oft bei industriell hergestellten Kinderkleidern. Biesen Biesen sind abgesteppte Falten, die meistens bei Blusen oder eben auch bei Trachten verwendet werden. In Jerseypullovern findet es…

  • Tagebuch

    Vom Dirndl-Grauen und den Trachten

    Vor einem Jahr habe ich über das Dirndl-Grauen geschrieben: Das Oktoberfest als Anwohner. Dieses Jahr erlebe ich das Oktoberfest als Fernsehbeitrag, wie Millionen andere. Nicht mehr das Pappsüße in der Luft, kein Echo *Hey, hey, Baby, huh ah* in der Ferne. Überfüllte U-Bahnen, Kotzflecken am Wegesrand, Security beim Rossmann, Faschingsdirndln. Alles Vergangenheit. Das Dirndl-Grauen ist vorüber, aber damit ist das Dirndl aus meiner Umgebung nicht verschwunden. In Bayern tragen die Kellnerinnen Dirndl. Das ist wohl in ganz Bayern so. Aber hier auf dem Land ist das Dirndl auch manchmal das Outfit, in dem man ins Theater geht. Also das Spiegelbild zum städtischen Cocktailkleid? Das Dirndl wird zur Tracht und ich…

  • Medien

    Die Partials Serie von Dan Wells

    Eine Weltmacht hatte einen simplen Plan: Nicht mehr die eigenen Soldaten in ihre Kriege zu schicken, sondern genmanipulierte, menschenähnliche Wesen, die zu diesem Zweck gezüchtet wurde. Partials. Sie gewonnen den Krieg, doch dann blieben sie übrig. Mit Empfindung ausgestattet, stellten sie plötzlich eine neue Spezies dar. Doch die Integration in die menschliche Gesellschaft scheiterte. Die Revolte war unvermeidlich. Die Partials starteten einen Bürgerkrieg, der letztendlich zur Auslöschung von über 90% der Erdbevölkerung führte. Eine Seuche, von der man glaubte, es sei eine biologische Waffe der Partials, raffte alle dahin. Ein kleiner Rest Menschheit blieb übrig und überdauerte fast 20 Jahre.  Doch die Menschheit hat einen schweren Schaden aus der Seuche mitgenommen:…

  • DIY

    Eine Stunde für ein selbst genähtes T-Shirt

    Lange hatte ich diesen Stoff herumliegen und habe nach Schnittmuster dafür gesucht. Lange. Das Problem war, dass ich nicht sehr viel Stoff hatte, aber zu viel, um ihn vollständig zu ignorieren. Irgendwo in den Tiefen des Netzes habe ich das One hour top von fancy tiger crafts gefunden. Ein glücklicher Fang. An einem Abend war es genäht. In der DIY-Sprache ist das tatsächlich eine Stunde. mit Bündchenstrick habe ich die Bündchen an Arm, Hals und Hüfte angenäht. Dabei rechnet man mit einer Länge von 0,7 X *Lönge des anzunähenden Teils* plus 2 cm Nahzugabe. Das Ganze zu einem Schlauch zusammennähen und dann das Bündchen so herumziehen, dass es passt. Hier…

  • Rabeneltern

    Über Kindergärten, Landfrauen und Nabelschnurkinder

    Der Kindergarten hat für uns begonnen. Das Leben besteht aus Kleinigkeiten. Eine Brotzeitdose, eine Matschhose, pünktlicher Morgenkreis. Ich vermisse die Kinderkrippe. Ein kleines Team, 12 Kinder, enger Kontakt, pädagogisches Feedback. Im Kindergarten scheint alles ganz anders. Erzieherinnen im Hintergrund, viele Kinder, unbeobachtete Ecken. Ich sitze mit einer anderen Mutter am Kaffeetisch der Einrichtung. Unsere Kinder machen sich unterschiedlich *gut*. Es ist klar, was ein problemloses Kind ist. Ein problemloses Kind ist ein Kind, dass alleine aufs Klo geht, unabhängig ist und sich auf die Mama freut, aber sie nicht unbedingt braucht. Zuerst wachsen Kinder in deinem Bauch, dann kommen sie auf die Welt und wachsen heran. Sie gehen immer ein…

  • Medien,  Tagebuch

    Kälberbrüten von Wolfgang Ramadan

    Es geht nicht bergab, wir nehmen Anlauf nach bergauf. Ich war um die Ecke beim Frisör. Meine Frisöse ist aus NRW und schwärmt von ihrem Leben in Geretsried. Außerdem kennt sie Wolfgang Ramadan, wie viele hier. Wolfgang Ramadan ist der Landpoet, der Musikmacher, der Alltagslyriker des Oberlandes. Im Kurhaus lief drei Monate lang jeden Sonntag die Premiere seines ins bayrisch übersetzte Kälberbrüten von Hans Sachs. Angekündigt sind weiter Aufführungen. Es ist Slapstick, sehr bodenständige Unterhaltung, eingeschränkt auf eine Bühne, nicht wie bei dem Riesending des Naturschauspiels am Blomberg. Aber es gibt Wortkunst und herbe Schläge gegen die Biolandkultur. Ein Yoga für den bayrischen Bierbauch wird zelebriert, statt Rescue-Tropfen gibt es…

  • DIY

    Elefantös – die Elefantenparade aus Stoff- DIY

    Diese Jahr war Babyalarm in unserem Freundeskreis. Also habe ich mich auf die Suche nach passenden Geschenken gemacht. Und bin auf einen Elefanten gestoßen. Ursprünglich kommt die Idee daher, dass eine Freundin dieses Jahr ein Kind bekommen hat und sie in ihrer Schwangerschaft dünnhäutig wie ein Elefant war, ebenso hat sie dieses Kind gefühlte 20 Monate ausgetragen und ja, darauf passt auch du, Sandra, vor allem der Teil mit den 20 Monaten, aber keine Sorge, ich habe dich nicht für so dünnhäutig gehalten. Ich habe dann aber auch Elefanten für meine Kinder machen müssen…und gleich für andere Zwillinge mit und dann war da noch das Lenalein, dass auch einen Elefanten…