Der fette Vogel_10wbcMein Sonntagsrückblick auf Detlef D! Soost und sein 10 weeks body change habe ich ja seit meiner trüben Stimmung vor so zwei,drei Wochen getrost sein lassen.

Warum?

Es gibt nichts Neues aus dem Programm. Jede Woche wird mir ein neuer Zugang freigeschalten. Der besteht in der Regel aus zwei Work-out-Videos und einer absichtlich unbeholfen wirkenden Kochsession mit Detlef aus der Rubrik *So einfach is das.*

Diese Woche gab es mal eine Motivationsansprache und die Aufforderung, den Tag mit 20 Liegestützen starten zu lassen. Es erinnert mich alles an Bob, der Baumeister: Schaffen wir das? Ja, wir schaffen das!

Mein Gewicht geht in Kurven runter. Mal hoch, dann wieder runter, dann wieder hoch. In dieser Achterbahn kann ich 5 kg weniger als sichere Bank nennen. Aber mein Umfang per cm sind 7 cm (Hüfte) und 8 cm (Taille) weniger geworden. Man sieht es auch. Ich bekomme die ersten Komplimente. Hartes Brot. Es sind jetzt immerhin 2 Monate.

Ich werde das Programm zu Ende machen und ein Resümee schreiben. Einige lustige Dinge über mich habe ich schon rausgefunden: ich bin voll der Heimsportler. Vor dem Fernseher irgendwelche Verrenkungen zu machen und mich danach mit einem Buttermilch-Erdbeer-shake zu belohnen, ist voll mein Ding. Bin halt doch in den 80ern geboren. Aerobic und so.

Es gibt aber viele online-Fitnessstudios, die für weniger Asche eine Menge Videos mehr anbieten als 10wbc. Klar, das Kochen ist dabei und auch der genaue zeitliche Rahmen. Es sind einfache Mittel, die sich wohl ganz gut als Einstieg eignen, aber die, wenn man mal im Zug sitzt, einem überteuert vorkommen….Allerdings, wie viel ist es einem wert, endlich in diesen Zug einzusteigen?