Samstagskaffee und ein Tag für Zwillinge

Aus der Sicht einer Zwillingsmutter war heute ein wichtiger Tag. Heute war der erste Kindergeburtstag, an dem nur einer der beiden Jungs eingeladen wurde.

Das muss man sich kurz plastisch vorstellen: Ich packe alle drei Kinder ins Auto und fahre zum Haus des Geburtstagskindes. Während dem Baby alle Feierlichkeiten noch herzlich egal sind, steigt von den übrigen Zweien nur einer aus und der andere bleibt sitzen. Ich finde, dass das ein ganz schön harter Moment ist, vor dem ich mich auch ein bisschen gefürchtet habe.

Aber es traf mein durchwegs gesundes Kind: der rief nämlich dem Kindergartenfreund fröhlich aus dem Autofenster einen schönen Geburtstag zu. Ich kenn auch andere Geschichten von Zwillingsmüttern, bei denen dieser Tag voll das Thema war. Gut, das zurückgelassene Kind durfte ein Gastkind einladen. Beim Mittagessen haben die beiden dann besprochen, ob mein Kind nicht gleich zu dem Gastkind ziehen könnte.

Ich glaube, es ist immer schwierig bei Geschwisterkindern, warum der eine jetzt da hindarf und er andere nicht. Eltern reden da ja gerne ihren Kinder die Welt schön. *Mädchengeburtstag – jetzt lass doch deine Schwester hin.* * das ist halt ein Geburtstag für die Kleinen. Du bist da schon zu groß:* Blablabla. Meine Kinder sind beides Jungs (nichts mit Gender-Ausreden) und mein einer Sohn ist genau eine Minute älter als der andere (nichts mit *Babygeburtstags-Begründungen). Bei uns ist es halt so wie es ist: das Geburtstagskind mag den einen und den anderen halt nicht.

Für Mütter ein total einfaches Thema. ich geh ja auch nicht zu deinem Kind und sag ihm, dass es nicht zu uns kommen darf, weil es zu laut ist. Oder zu anstrengend. Oder weil ich seine Mutter nicht mag.

Aber die ganzen schweren Brocken zerbröselten. Klar, a weng geweint hat mein Nicht-Eingeladener schon im ersten Moment. Ein bisschen schwierig war es dann schon, weil er ja auch nicht blöd ist. Aber als ich ihn bei Wegfahren fragte, ob ihm das jetzt was ausmacht, dass er da nicht dabei ist, da hat er kurz überlegt und gesagt: Nö.

Thema gegessen.

Irgendwie ist jetzt Nachmittag und der Tag mit Gastkind/Geburtstagsfeier/Babyschlaf ging einfach so vorbei. Wie schön. Ich kenne Zwillingsmütter, bei denen war es anders.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.