Green smoothies, detox und super danke – update

super dankeWie ja schon hier gesagt, mache ich gerade eine 5- Tages-Saftkur. Heute wäre Tag 4, aber gestern Abend wars das dann. Fasten ist nix für mich. Ich hatte höllische Kopfschmerzen, mir war schlecht und ich habe einen Apfel gegessen. Er hat faulig und erdig geschmeckt und hat alle Dämme gebrochen, danach folgte ein Brot mit Ibi-Aufstrich, dann noch eins und dann doch noch Reismilch-Schokolade. Ich weiß, völlig gegen das Konzept, aber mehr wie 3 Tage waren nicht drin.

Fazit:
Fasten braucht Stärke und Ruhe von innen wie von außen. Man kann praktisch nix tun. der Motor fehlt. Es ist wie Schlafen untertags. Ich glaube, es ist sehr entspannend und schön, aber man braucht Urlaub, Einsamkeit und eine Putzfrau…drei Dinge, die ich grad absolut nicht habe. Schade.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.